Aufbauphase II ARIG Standort Raichberg abgeschlossen

am gestrigen Samstag fanden sich am Raichbergturm Hans DF4FE, Michael DO9MN, Manfred DL2GKM, Ralf DG4IAG, Jochen DG2SDW und ich ein um den Aufbau des ARIG-Standortes Raichbergturm fortzusetzen, nach dem bei 2 Terminen davor bereits schon die Netzwerkkabel und Antennenkabel vom Dach zum Technikraum verlegt worden waren.

Nachstehendes wurde im Rahmen der Aufbauphase II installiert und in Betrieb genommen:

Die komplette 230V-Versorgung mit Absicherung, Fi, Zwischenzähler, Kabelkanäle, Durchbrüche  usw. unter der „ Federführung „ unseres „ Oberelektrikers „ Micha, DO9MN.

Das Auflegen und Messen der Netzwerkverkabelung und das Einrichten des Netzwerkes

Die Montage aller Antennenmastteile ( alle Teile nur Edelstahl bzw. Alu ) inkl. rostschutztechnische Sanierung des im Gebäudedach befestigten Grundmasten

Abgleich Montage und Anschluss der 10m Groundplane Antenne on Top + seitlich am Mast an einem Ausleger angebrachten 70cm Rundstrahlantenne

Des Hamnet-Links der ARIG zum Roßberg und der beiden für den DARC, Distikt P montierten Hamnetlinks nach Upflamöhr und nach Freudenstadt an entsprechenden Auslegern inkl. Ausrichten und Inbetriebnahme.

Vor Montage der Antennenanlage wurde von uns an örtliche Vertreter der Funkamateure die Frage gestellt ob ein Hamnet-Userzugang gewünscht wird – aber dafür die Kosten übernommen werden müssen – bisher haben wir keine Antwort dazu erhalten. ( Das Kabel dafür haben wir schon mal mit Verlegt und am Ausleger ist noch Platz für einen GHz Rundstrahler )

Die Montagearbeiten sind weitgehend abgeschlossen und bei den nächsten vor Ortterminen am Raichberg sowie am Roßberg wird dann die endgültige 10m Relaistechnik und das 70cm Relais auf dem Raichberg auf der Frequenz Ausgabe, 438,7125 MHz – 7,6 MHz, in Betrieb genommen.

Derzeit werden für 10m Reichweiten-Testzwecke des Standortes Raichberg, mittels einer provisorische Ausschaltung, die Gespräche auf dem Relaisverbund über einen 10m Sender mit ca. 8 Watt über die Frequenz 29,630 MHz vom Raichberg aus abgestrahlt. ( ohne Trägernachlauf nur so lange jemand auf dem Relaisverbund spricht ).

Es ist nach Einbau der endgültigen 10m Technik vorgesehen dass das 10m Relais „ solo läuft „ und bei Bedarf in den Relaisverbund zugeschaltet werden kann. ( Bitte Eure Meinung dazu )

Die Entscheidungsfindung ob das 70cm Relais auf dem Raichberg ein DMR-Relais wird oder ein FM-Relais und ein DMR-Relais dort betrieben wird ist noch nicht abgeschlossen. Ein DMR-Relais wird auf jeden Fall am Standort Raichberg montiert. ( Ggf. übergangsweise in Kürze für Testzwecke im FM-Mode ) Die Entscheidung ob ein zusätzliches FM-Relais montiert wird hängt hauptsächlich vom örtlichen Interesse der User in der Region Zollernalb in Sachen FM-Relais ab. ( Auch fehlen uns klare Rückmeldungen dazu -ein Reserve-Koaxkabel dafür ist mit verlegt worden  )

Im Anhang einige Bilder von der gestrigen Aktion verbunden mit dem Dank an alle „ Akteure „ welche gestern mit beim Aufbau der Phase II dabei waren.

Gruß

Peter DH9AN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.